startseite
rollo
kontakt
rollo 2012-heute
rollo 2010/2011
rollo 2009
rollo 2005 - 2008
köln & kölsches
karneval & co.
rosenmontag
jecke jeissböcke
jecke päädcher
jecke giraffen
jecke höhner
sonst. figuren
orden
(dom)tiere
nase des monats
tanzpaare
karikaturen
wandbemalung
mensch
mobiles
ausstellungen
 


die nächste ausstellung kommt bestimmt...habt geduld..;-))



in der galerie des bezirksrathaus porz fand eine gemeinschafts- ausstellung zum thema "künstler sehen porzer karneval" statt, wo ich mit meiner arbeit "karneval in porz" vertreten war...




ausstellung meiner arbeiten auf der INTERKARNEVAL auf dem stand vom handelshof und bei dom-design-koeln...





siehe dazu auch die rubrik "jecke höhner"

oder www.die-jecken-hoehner-von-koelle.de




am stand der jecken höhner von kölle) zusammen mit bdk präsident volker wagner und dem kölner ob schramma (Foto: Siegenbruck)





Köln, 15.1.2007, Ausgerechnet unter den Augen der Ordnungshüter mussten viele der über 600 Karnevalisten und Ausstellungsbesucher falsch parken, denn das Besucherparkhaus reichte nicht aus, wenn Dirk "Rollo" Jochmann, Kölner Künstler und Karikaturist, zur Vernissage lädt. Dazu Polizeipräsident Klaus Steffenhagen ehemalige Kölner Dreigestirne zu Polizeioberkommissaren h.c. ernennt, Nachwuchsstar Marc Metzger die Laudatio hält und die alaaaf GBR die Nase des Monats an Robert Greven und "Doof Noss" Hans Hachenberg verleiht. Es spielte die Karnevalistenforums-band (jetzt KÖLSCHE ADLER), wo zum Beispiel Alonso von den Domstädtern Gitarre spielt und Klaus Huber von Radio Köln mit den Drumsticks wirbelt. Und dann hatte noch das Karnevalistenforum zur Scheckübergabe an Prof. Dr. Michael Weiß von der Kinderkrebsstation Kinderkrankenhaus Amsterdamerstrasse geladen.

Der große Saal im Polizeipräsidium war bis auf den letzten Platz besetzt mit hochrangigen Vertretern des Kölner Karnevals, viele Präsidenten waren gekommen, Dr. Joachim Wüst, Präsident der Großen Kölner, Jürgen Blum vom Reiter Korps Jan von Werth, Hans Kölschbach von den Altstädtern, viele Domstädter und Tollitäten der vergangenen Jahre, darunter auch das Dreigestirn der Session 2005, Prinz Walter, Walter Passmann, Bauer Uli, Uli Dörres und Jungfrau claudia, Claudia Frohn und der Prinz der Session 2006 Josef VII, um nur einige zu nennen. Auch Bürgermeisterin Elfie Scho-Antwerpes war gekommen.

Marc Metzger brillierte, man ist schon versucht zu schreiben, wie sollte es anders sein, mit einer blitzgescheiten  Laudatio die von Herzen kam. Nicht ohne spitz zu formulieren, man lasse sich den Satz mal auf der Zunge zergehen: "Kunsthistoriker, das sind die, die wissen wie ein Pinsel aussieht, aber ihn nicht bedienen können", das ist Marc Metzger. Wundervoll auch seine Umformulierung des Rosenmontagszugsmottos: "Mir all sin Kölle", wurde eben mal zu "Mir all sin Kunst".

Dirk "Rollo" Jochmann ist künstlerisch gereift, vor allem die schwarz-weiß malerisch angelegten kleineren Arbeiten zeigen einen eigenen Weg und Stil des Künstlers. Hier arbeitet er losgelöst und selbst in den kleinsten Details ist Jochmann sehr kreativ. Die Arbeiten besitzen eine zweite Ebene die sich nicht auf den ersten flüchtigen Blick erschließt, das macht Spaß, das ist Kunst.

Im Flur hängen die circa einen Meter hohen Bilder der Kölner Tanzpaare der Kölner Traditionskorps.         Sie sind realistisch dargestellt, haben zwar Kopfkonturen, aber die einen Menschen individuell charakterisierenden Gesichstzüge fehlen völlig. Damit gelingt es Jochmann auf einfache Art, die Funktion des Kostümes der Figur, aber nicht das individuelle Antlitz des Menschen, der für eine Zeit in die Rolle schlüpfen kann darzustellen und zugleich zu symbolisieren, das die Figur ewig lebt. 

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die K.F.B. (Kölsche Adler)Ausgefeilte Arrangements für Posaune und Trompete liessen so manchen kölschen Klassiker in frischen Sound ertönen.

Die alaaaf GBR vergibt seit über einem Jahr die "Nase des Monats" an Menschen die ein besonders Gespür für den Kölner Karneval haben und diesen fördern. Für November 2006 wurde "Doof Noss" Hans Hachenberg ausgezeichnet, für den Februar 2006 Robert Greven. Der Initiator der Wohltätigkeitssitzung "Dat kölsche Hätz", sorgt seit Jahren uneigennützig dafür, dass krebskranken Kindern und ihren Familien geholfen wird.
Der Vizepräsident des Festkomitees Kölner Karneval Dr. Joachim Wüst hielt eine launige Laudatio und dankte Robert Greven für seine tolle Idee "Kölsch Hätz" und Hans Hachenberg für sein karnevalistisches Lebenswerk. Der dankte es mit einem kleinen feinen Reim und zog noch einmal den legendären Hut auf. Toll!

Michael Musto vom Karnevalistenforum überreichte einen Scheck an Prof. Dr. Michael Weiß vom Kinderkrankenhaus Amsterdamerstrasse. Der Betrag wird für die psychosoziale Betreuung der Kinder, also für Kinderclowns und Kunsttherapeuten eingesetzt. Für Menschen die es schaffen auch bei schwerkrankenkindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das Geld hatte man unter anderem beim karnevalistischen Eishockeyturnier gesammelt. Einfach ein jecker Kunstabend im Polizeipräsidium... und einige Beamte schwärmten schon von der kommenden Weiberfastnachtsfete ... in Köln sind auch die Polizisten und Polizistinnen jeck...jot! Andi Goral für report-k.de / Kölns Internetzeitung

weitere Bilder im Fotoalbum...zum vergrössern das jeweilige bild anklicken...

zum vergrössern das einzelbild nochmals anklicken...

weitere bilder der ausstellung und vernissage "kölle kunst karneval" findet ihr auf der seite des kunstamwaidmarkt e.v.

hier geht es weiter zum vollständigen artikel mit Fotos zur ausstellunsgeröffnung von andi goral, report-k, Kölns internetzeitung




in der zentrale der kreissparkasse köln (am neumarkt) fand (im rahmen der "9. kölschen-karnevals-kunst-triennale" der „großen kölner“) eine ausstellung unter dem motto „künstler sehen kölner karneval“ statt, wo ich wieder mit einer meiner arbeiten vertreten war... hier gehts zum artikel von andi goral (report-k, Kölns internetzeitung)




cafe verkamp`s, venloer str., köln-ehrenfeld. im stilvollen ambiente wurde eine auswahl meiner arbeiten aus der bildergalerien mensch, mobil und köln gezeigt. zusätzlich konnte man sich an kurt verkamp`s alkoholfreien köstlichkeiten erfreuen...;)




ausstellung meiner arbeiten auf der INTERKARNEVAL auf dem stand vom handelshof...




ausstellung "kunst gemacht in köln I" in der galerie des autohaus ulmer, köln (unter der rubrik "mops & mensch" findet man übrigens die mopsbilder der ausstellung...;)...) ...



ausstellung meiner arbeiten auf der INTERKARNEVAL  (KölnMesse) auf dem stand vom handelshof, cityspecials und fanartikel-köln...



in der zentrale der kreissparkasse köln fand anfang 2005, im rahmen der "8. kölschen-karnevals-kunst-triennale" der „großen kölner“, eine ausstellung unter dem motto „künstler sehen kölner karneval“ statt, wo ich mit meiner arbeit "das kölsche kalidoskop" vertreten war.


kontakt: rollo@rollo-cologne.de

 
Top